KASUISTIK – PATIENT, 54 JAHRE, WACHSENDE RESISTENZ IN DER BAUCHHÖHLE

Zeitraum: 24.06.2008, Veröffentlicht am: 24. 06. 2008

Doc. MUDr. Roman Šefr, PhD., leitender Arzt der Kommission für digestive Onkologie, Abteilung der chirurgischen Onkologie, Masaryk-Institut für Onkologie in Brno/Brünn

Der 54-jährige Mann wurde wegen der wachsenden Resistenz in der Bauchhöhle, die er seit mehreren Monate beobachtete, untersucht. Nach der Untersuchung und der Vorbereitung wurde er im Kreiskrankenhaus operiert, wo sein Zustand als inoperabel wegen übermäßiger Größe des Tumors bezeichnet wurde. Während der Operation wurde eine histologische Probe entnommen, die auf maligne Erkrankung der Bauchhöhle und des Retroperitoneums zeigte. Mit Bezug auf den Befund wurde der Patient ins Fakultätskrankenhaus überführt und von hier aus in das Masaryk-Institut für Onkologie in Brno.

Die peroperative Untersuchung bestätigte einen ausgedehnten malignen Tumor des Fettgewebes, mit Infiltration des Retroperitoneums, eingreifend jedoch auch in die Bauchhöhle, teilweise das umliegende Gewebe und Organe unterdrückend.

Nach der onkochirurgischen Überlegung und der notwendigen peroperativen Vorbereitung wurde der Patient am 26.7.2006 operiert. Die Bauchhöhle wurde durch mittlere Laparotomie vom Prosessus xyphoideus bis zur Symphyse geöffnet. Im Vordergrund des klinischen Bildes dominiert ein umfangreicher Tumor aus dem Fettgewebe, der vom Retroperitoneum ausgeht, aber auch einen erheblichen Teil der peritonealen Höhle einnimmt, gesamt nimmt er 2/3 des Raumes vom Pankreas bis zum Kleinbecken ein. Der Befund ist an der Grenze der Operabilität, da der Tumor im Retroperitoneum fest fixiert ist, vor allem an die Strukturen um die Wirbelsäule, und zudem sind davon auch die rechte Niere und der Harnleiter umfasst. Im Hinblick auf die Unterdrückung der anderen Gewebe und Organe und die praktische Unmöglichkeit, die Bauchhöhle ohne Reduktion der Tumormasse zu schließen, wird der Tumor schrittweise aus seinem Bett gelöst, auch wenn die Fixierung an die Umgebung groß ist. Die Gewebe sind stark durchblutet, zart, blutend, wie es bei solchen Befunden üblich ist. Der Patient leidet zum Glück nicht an Hämophilie.

Nach einigen Stunden der intensiven Präparation gelingt es, den Tumor derart zu lockern, dass er „nur“ noch links von der Wirbelsäule bis zum Gebiet der paravertebralen Muskulatur im Umfang vom unteren Pol der linken Niere bis zum kaudalen Rand des Musculus psoas fixiert ist.

Hier war es notwendig, den Tumor mit einem Teil der paravertebralen Muskulatur, in die der Tumor durchwuchs, zu trennen, damit auch dieser Teil der Operation ausreichend radikal war. Die Blutung aus den Muskelbündeln war wie erwartet relativ stark und nicht alle Quellen waren punktuell, es handelte sich vielmehr um eine etwas diffuse Blutung aus der entstandenen Fläche. Zur Stillung dieser Blutung wurde Traumastem TAF/TAF light im größten gelieferten Maß verwendet. Insgesamt wurden drei Netze benutzt, vor allem zur Abdeckung der offenen zertrennten Muskelgewebe – der umfangreichen kapillar blutenden Wundflächen. Zudem wurde die entstandene Höhle mit einem Teil des Omentum gefüllt und dräniert.

Der Tumor wurde nach dem Herausnehmen gewogen – 9,5 kg. Der postoperative Verlauf war glatt, ohne Komplikationen, der Drän wurde am 5. Tag nach der Operation extrahiert, Patient ohne Blutungen oder andere Komplikationen, Diabetes mellitus gut ausgeglichen.

Histologie des Tumors: Liposarkom retroperitonea G III, gemischter Typ. Der Patient wird im Masaryk-Institut für Onkologie dispensiert, wohin er zu regelmäßigen Untersuchungen kommt.

Traumastem TAF/TAF light beteiligte sich in diesem Fall erheblich an der Stillung der Blutung aus der umfangreichen Wundfläche im Retroperitoneum. Die Anwendung von Traumastem TAF/TAF light dient zugleich zur Prävention der Blutung im unmittelbaren und späteren postoperativen Verlauf.

Bilder

Související produkty

Traumastem TAF/TAF Light

Das neue hochwirksame hämostatische Netz
Indikation: CHIRURGIE, GYNÄKOLOGIE, UROLOGIE u.a.

Traumastem TAF/TAF Light ist ein hochwirksames hämostatisches Netz natürlichen Ursprungs. Traumastem TAF/TAF Light eignet sich hervorragend zur Stillung von kapillaren, venösen und kleinen arteriellen Blutungen und findet breite Anwendung …

Position: Home Produkte Traumastem TAF/TAF Light KASUISTIK – PATIENT, 54 JAHRE

DER EUROPÄISCHE FONDS FÜR REGIONALE ENTWICKLUNG UND DAS MINISTERIUM FÜR INDUSTRIE UND HANDEL DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK FÖRDERN INVESTITIONEN IN IHRE ZUKUNFT.