KASUISTIK - PATIENTIN, 52 JAHRE, MINIMIERUNG DER BLUTVERLUSTE BEI DER DIAGNOSTIK UND THERAPIE HIGH GRADE DER LÄSIONEN VON PORTIO VAGINALIS DES GEBÄRMUTTERHALSES

Zeitraum: 24.06.2008, Veröffentlicht am: 24. 06. 2008

Autor: Miloš Bláha

Bei jedem chirurgischen Eingriff, ohne Rücksicht auf die Größe der Fäche, Länge und Kompliziertheit der Operation, ist einer der Grundsätze, die Blutung eindeutig und sorgfältig zu stillen. Manchmal ist die Ligation oder Koagulation des Blutgefäßes technisch unmöglich, unpraktisch oder ungeeignet im Hinblick auf den Charakter des blutenden Gewebes – parenchymatöse Organe, flächenhafte diffuse Blutungen.

In diesen Fällen können zur Blutstillung lokale Hämostatika behilflich sein. Es handelt sich um Stoffe, die synthetisch oder aus natürlicher Basis hergestellt werden, die an verschiedenen Ebenen in den Prozess des Blutgerinnung eingreifen und die Bildung des Koagulats unterstützen. Hierzu gehören Präparate, die Fibrin, Thrombin und Kolagen enthalten (z.B. die Abdeckung TachSil oder zweikomponentiger Gewebeklebstoff Tissucol KIT), Gelatineschwämme (Spongostan), oxidierte Zellulose (Surgicel, Traumastem TAF/TAF light), Knochenwachs und weiter Cyanacrylat-Gewebeklebstoffe, die chemisch sehr ähnlich wie die häufig verwendeten Sekundenkleber sind (Histoacryl, Glubran).

Die 52-jährige Patientin M.M. wurde aus dem Bezirkskrankenhaus wegen wiederholten Befunden vom zytologischen Abstrich, bewertet als CIN II – III, zur weiteren Therapie überführt. Laut dem diagnostisch-therapeutischen Protokoll wurde Biopsie durchgeführt, zudem Konisation und aufgrund der histologischen Untersuchung auch radikale Hysterektomie.

Schlüsselwörter: High grade dysplasia cervicis uteri, Biopsie, Konisation, radikale Operation, Hämostase, Traumastem TAF/TAF light

Die Patientin wurde aus dem Bezirkskrankenhaus wegen wiederholten Befunden vom zytologischen Abstrich, bewertet als CIN II-III, zur komplexen Pflege und weiteren Therapie weitergeleitet. Die Eintrittsuntersuchung zeigt kolkoskopisch grobes Mosaik, sporadisch geschlängelte Gefäße. Aus den suspekten Stellen Nr. 7 und 10 wurde bioptisches Material entnommen, mit der Feststellung Spinocell ca cervicis uteri mit unklarer Tiefe der Invasion. Nach der Entnahme des bioptischen Materials blutet die Patientin schwach, aber dauerhaft, deshalb wurde die Tamponade Traumastem TAF/TAF light angelegt, mit einer Kontrolle nach 48 Stunden. Während dieser Zeit kam es zur vollständigen Hämostase. Der Rest der Traumastem-Tamponade wurde extrahiert, dieser war nur sehr schwach mit Blut getränkt. Defekte an der Portio vaginalis des Gebärmutterhalses bereits ganz ohne Blutung.

Aufgrund der histologischen Feststellung laut dem diagnostisch-therapeutischen Protokoll wurde die LOOP Konisation durchgeführt, mit der histologischen Schlussfolgerung: invasives spinozelluläres Karzinom bis zum inneren Rand des Konisats mit Invasion in lymphatische Spalten. Portio vaginalis des Gebärmutterhalses blutet schwach, deshalb wurde eine kombinierte Technik der Behandlung mit Elektrokoagulation angewendet und Traumastem TAF/TAF light mit einer kompressiven Tamponade angelegt. Bei wiederholten Kontrollen wurde keine Blutung beobachtet, deshalb wurde die Tamponade nach 24 Stunden entfernt, wobei Traumastem TAF/TAF light in situ gelassen wurde. Bei der folgenden Kontrolle nach 14 Tagen gab die Patientin keine Blutung an, nur am 5. – 7. Tag ein leichter Ausfluss. Bei der Untersuchung wurde Portio vaginalis durch elektrische Konisation destruiert, die gesamte Fläche ohne Zeichen der Blutung, mit Zeichen einer beginnenden Epithelisation.

Histologische Untersuchung des Konisats indiziert die Durchführung einer radikalen Hysterektomie 3. Grades laut Wertheim mit kompletter Durchführung der Beckenlymphadenektomie. Definitive Histologie aus dem abschließenden Präparat beweist nur noch geringes Residuum des spinozelluläres Karzinoms ohne Zeichen von Invasion, Lymphknotensystem komplett negativ. Die Technik der Entnahme der Knoten aus dem Gebiet der gemeinsamen ilischen, äußeren, inneren und interilischen Gefäße und aus obturatorer Fosse wurde scharf durchgeführt, mit Stillung der leichten Blutung mittels Elektrokoagulation. Trotz sorgfältiger Stillung der leichten Blutung bleibt an der Stelle der Entnahme des histologischen Materials eine große Wundfläche, die mit der Anwendung von Traumastem TAF/TAF light behaldelt wurde. Traumastem TAF/TAF light wurde ebenfalls in die Fosse angelegt. Im postoperativen Verlauf scheinen die daraus folgenden Blutverluste als minimal und erreichen den Wert 150 ml in 24 Stunden mit sinkender Tendenz. Die Nullsekretion trat ab dem 5. Tag ein.

Die Anwendung von Traumastem TAF/TAF light in den angeführten Lokalisationen – bioptische Überprüfung des Befundes Portio vaginalis, Konisat Portio vaginalis, radikale Operation – beweist die Berechtigung und Effektivität der Anwendung von Traumastem TAF/TAF light in der Onkogynäkologie. Eine erhebliche Minimierung der Blutverluste, Einfachheit und Sicherheit der Anwendung, sofortige Wirkung (schon nach drei Minuten wird eine kleine flächenhafte Blutung gestillt) wurden festgestellt. Bei der Anwendung konnten keine Komplikationen beobachtet oder festgestellt werden.

Bilder

Bild 1: Zustand nach der Konisation Portio vaginalisBild 1: Zustand nach der Konisation Portio vaginalis
Bild 1: Zustand nach der Konisation Portio vaginalis
Bild 2: Anwendung von Traumastem TAF – nach der KonisationBild 2: Anwendung von Traumastem TAF – nach der Konisation
Bild 2: Anwendung von Traumastem TAF – nach der Konisation
Bild 3: Anwendung von Traumastem TAF – nach radikaler HysterektomieBild 3: Anwendung von Traumastem TAF – nach radikaler Hysterektomie
Bild 3: Anwendung von Traumastem TAF – nach radikaler Hysterektomie

Související produkty

Traumastem TAF/TAF Light

Das neue hochwirksame hämostatische Netz
Indikation: CHIRURGIE, GYNÄKOLOGIE, UROLOGIE u.a.

Traumastem TAF/TAF Light ist ein hochwirksames hämostatisches Netz natürlichen Ursprungs. Traumastem TAF/TAF Light eignet sich hervorragend zur Stillung von kapillaren, venösen und kleinen arteriellen Blutungen und findet breite Anwendung …

Position: Home Produkte Traumastem TAF/TAF Light KASUISTIK - PATIENTIN, 52 JAHRE

DER EUROPÄISCHE FONDS FÜR REGIONALE ENTWICKLUNG UND DAS MINISTERIUM FÜR INDUSTRIE UND HANDEL DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK FÖRDERN INVESTITIONEN IN IHRE ZUKUNFT.